ten.ERP denkt für uns mit!

Erfahrungsbericht des badischen Unternehmens MBH GmbH mit ten.ERP

Das badische Maschinenbauunternehmen MBH definiert die CNC Metallbearbeitung neu. Auf modernsten CNC Maschinen fertigt das Team hochgenaue Einzelteile für komplexe Anlagen. Präzision und Liefertreue sind in diesem Geschäft unerlässlich, um langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen und zu halten. „In einem kleinen Team wie dem unseren muss jeder alles wissen,“ sagt Cornelia Harter, die sämtliche Vorgänge im Büro koordiniert. „Es kommt nicht selten vor, dass zwei Telefone gleichzeitig klingeln und ein LKW-Fahrer ungeduldig auf seine Ware wartet“. In solchen Fällen ist es enorm wichtig, die jeweiligen Infos und Unterlagen sofort zu finden.

Cornelia Harter kennt die Vorteile von ERP-Systemen. Allerdings – so dachte sie bisher - ist ihr Betrieb viel zu klein für eine solche Investition. Als ihr Sohn Jan, der bei MBH für die Programmierung der Maschinen und die Produktion verantwortlich ist, sie auf das cloud-basierte System ten.ERP von schrempp angesprochen hat, war sie zunächst skeptisch. „Ein neues Programm bedeutet zusätzlichen Arbeitsaufwand an Tagen, die sowieso schon zu 200% ausgefüllt sind,“ befürchtete Frau Harter. Rückblickend ist das Unternehmen jedoch mehr als froh, diesen Schritt gewagt zu haben. Seit der Einführung von ten.ERP im ersten Quartal 2020 haben sie wesentlich mehr Zeit, sich auf Themen wie Vertrieb, Unternehmensentwicklung und Personalführung zu konzentrieren. Die Schnittstelle zwischen Konstruktion und Produktion, die Jan Harter früher sehr viel Einsatz abverlangt hat, regelt ten.ERP selbständig. Cornelia Harter erstellt Lieferscheine und Rechnungen mit wenigen Klicks.

„Mit ten.ERP haben wir unsere Prozesse und Termine perfekt im Blick!“

So fasst Jan Harter die Arbeit mit ten.ERP in seinem Team in einem Satz zusammen. Seit MBH mit ten.ERP arbeitet, sind nicht nur die Prozesse überschaubar. Die in Echtzeit von ten.ERP produzierten Daten ermöglichen es, jederzeit sofort in die Produktion einzugreifen. Außerdem kann Jan Harter Angebote quasi auf Knopfdruck erstellen. Da sowohl die Materialpreise und -verfügbarkeiten als auch die Stundensätze von Mitarbeitern und Maschinen im ERP hinterlegt sind, erspart er sich aufwändige Kalkulationen. Die Angebote sind in ein paar Minuten erstellt und bilden die Grundlage für transparente Prozesse – bis zum Abschluss der Projekte. Die Geschäftsführer Maximilian Schmidt und Sebastian Herkert sind begeistert: Auf dieser Basis kann das Unternehmen weiterwachsen. Dabei wünschen wir von schrempp edv viel Erfolg und unterstützen die Firma MBH wann immer nötig!

 

 
success Story